Offizielle Kooperation mit der Stadt Osnabrück

Das Projekt GaNEsHA hat eine offizielle Kooperation mit der Stadt Osnabrück vereinbart. Dazu haben sich am 24.01 die Partner in GaNEsHA mit Vertretern der Stadtverwaltung und dem Stadtbaurat getroffen. Damit erhält GaNEsHA einerseits Zugang zu wichtigen Datenquellen. Darunter sind sowohl statische Geodaten (Straßen, Bebauung, Bevölkerung etc.) aber auch Echtzeitdaten aus Schadstoffsensoren, Verkehrsleitsystemen, Kundenfrequenzmessungen bei Behörden und öffentlichen Einrichtungen, Informationen über die Einsätze von städtischen Dienstleistern. Andererseits arbeitet GaNEsHA bei Maßnahmen zur Veränderung und Optimierung des Mobilitätssystems mit der Stadt zusammen.

Zusammenarbeit

Es wurde eine umfassende Zusammenarbeit vereinbart. GaNEsHA passt dazu seine seine Arbeiten an die Mobilitäts- und Umweltziele der Stadt an. Dazu wird einerseits das Pilotierungsareal neu bestimmt. Es umfasst jetzt das Gebiet mit den höchsten Stau-, Lärm und Schadstoffbelastungen im Stadtgebiet. Weiterhin bezieht es die bedeutendste Einfallsroute für Pendler ein. Darüber hinaus stellt GaNEsHA geplante und aktuell umgesetzte Maßnahmen der Stadt und der Stadtwerke in den Mittelpunkt. GaNEsHA wird das Problem beschreiben und die Bedürfnisse der Beteiligten erheben. Im Gegenzug erhält GaNEsHA Zugriff auf Daten des Umwelt-, Geodaten- und Verkehrsplanungs- und Verkehrsüberwachungsbereichs der Stadt sowie Unterstützung bei der Bürgeransprache.

Die Stadt wird damit als assoziierter Partner in das Projektkonsortium aufgenommen. Alle Ergebnisse werden damit gemeinsam und zum Nutzer der Bürger in Osnabrück genutzt. Der Datenaustausch ist inzwischen bereits im Gange.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.